PoroTest 7

PoroTest

Transportables Hochspannungs-Porensuchgerät zur Lokalisierung von Poren, Rissen und anderen Fehlstellen in isolierenden Materialien (z.B. Lack, Kunststoff, Gummi, Bitumen) auf leitenden Untergründen (z.B. Stahl, Aluminium, erdfeuchten Betonkonstruktionen) gemäss DIN 55670.

Das Porensuchgerät PoroTest 7 ist speziell für die Prüfung von funktionskritischen Isolierschichten ausgelegt, z.B. Innen- und Aussenbeschichtungen von Tanks und Pipelines in der Petrochemie, Korrosionsschutzschichten im Schiffbau, Schutzschichten von Klärwerkbecken, etc.

Die elektronisch geregelte Hochspannungsquelle verhindert zuverlässig ein Über- oder Unterschreiten der Prüfspannung, was bei vielen Billiggeräten nicht gewährleistet ist. Ein Überschreiten kann zur Verletzung der zu prüfenden Schicht führen, ein Unterschreiten verhindert die Detektion der Poren.

Eine grosse Auswahl spezieller Elektroden steht zur Verfügung; darüber hinaus können wir für Ihre Anwendung kundenspezifische Innen- Aussen- und Flächenelektroden anfertigen.

Anwendung

Zerstörungsfreie Suche von Poren, Rissen und anderen Fehlstellen in isolierenden Schichten auf leitenden Untergründen.

Leistungsmerkmale

  • Prüfung von Isolierschichten im Dickenbereich von 30 µm bis
        11,3 mm
  • Elektronisch stabilisierte Hochspannung zur sicheren Detektion
        von Fehlstellen
  • Grosse Auswahl anwendungsspezifischer Prüfelektroden
  • Prüfspannung 0,5 - 35 kV
  • Bedienerführung in 4 Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch,
        Spanisch)
  • Optischer und akustischer Alarm
  • Kompaktes Design ermöglicht Nutzung auch auf dem Gerüst
  • Elektrische Sicherheit gemäss VDE 0411, Teil 1
  • Stromversorgung über Akku oder Netzanschluss

Lieferumfang

  • Porensuchgerät PoroTest 7 mit integriertem Akku
  • Verbindungskabel Porensuchgerät – Hochspannungsfühler
  • Metallbesenelektrode
  • Potentialausgleichskabel 5 m
  • Netzkabel
  • Tragegurt
  • Bedienungsanleitung
  • Kunststoff-Transportkoffer

Technische Daten

Einstellbereich P7:    0,5 kV - 7 kV
P35:  6 kV - 35 kV
Prüfdicke der Schicht P7:    0,03 mm - 1,7 mm
P35:
  1,4 mm - 11,3 mm
Spannungsart Gleichspannung (DC)
Anzeige der Prüfspannung numerisch, 3-stellig auf LC-Display
Anzeigefehler ± 0.1 kV + 3% vom Anzeigewert
Abmessungen und Gewicht Hochspannungsfühler:274 mm x 63 mm (L x Ø) /550 g
Steuergerät:
Alarmton 90 dB, 0,1 s/Pore, Dauerton bei Kurzschluss
Signalausgang potentialfrei, Umax.: 100 V, Imax.: 0,4 A
Akku-Typ 4 Baby-Zellen IEC LR 14, 3,5 Ah, NiMH, wechselbar
Akku-Betriebsdauer bei max. Spannung, Dauerbetrieb P7:  ~ 20 h
P35: ~ 10 h
Akku-Ladedauer ~ 4 h Schnellladung
Netzstromversorgung 115 V - 230 V 50/60 Hz, automatische Umschaltung
Betriebstemperatur 0 °C - 50 °C
Luftfeuchtigkeit Betauung der Oberfläche vermeiden (s. DIN 55 670)
Normen DIN 55 670, DIN 50191 (VDE 0104),
DIN EN 61010/Part 1 (VDE 0411/Part 1)


Anwendungsbeispiele ...

Porenprüfung an Pipelines

 

Porenprüfung - Tankbehälter

 

Weitere Produkte